Mark & Yulia: Ein Kapitel geht zu Ende

goc16-gs-st-5830-2

 

Von Mark Stalder & Yulia Dreier haben wir heute folgendes Statement erhalten:

 

 

Ein Kapitel unseres Lebens geht zu Ende

„If you want a happy ending, that depends, of course, on where you stop your story.“ Orson Welles

Liebe Tanzsportfreunde

Mit schweren Herzen haben wir am vergangenen Samstag in Dänemark die Weltmeisterschaft, als unser letztes gemeinsames Turnier getanzt. Für Mark ist der Zeitpunkt gekommen, an dem er den Fokus auf seine berufliche Karriere legen will, und daher vom Turniertanzen zurücktritt. Yulias Liebe zum Tanzen ist dagegen gewachsen, und sie wird weiterhin mit voller Hingabe als Athletin und Trainerin für diesen Sport leben. Für uns war dies nach sieben gemeinsamen Jahren, in denen wir von Grund auf alles gemeinsam erlernt haben, keine einfache Entscheidung. Wir fühlen beide, dass es nun aber der richtige Moment ist, sodass wir uns auf eigenen Wegen vollständig entwickeln können.

Ohne die Unterstützung von uns sehr nahe stehenden Menschen würden wir heute aber gar nicht da stehen, wo wir es tun. Nach einem erfolgreichen Start in die Turnierszene mit unseren Lehrern in Bern, Brad Rathbone und Rita Pauli, prägten Sergej Belikov, sowie Manfred und Anastassiya Stiglitz unserer Karriere massiv und gaben uns einen roten Faden. Sie begleiteten uns durch Höhen und Tiefen, inspirierten uns und wurden zu Ansprechpersonen in Fragen, die weit über das Tanzen hinaus gingen. Der Zusammenarbeit mit ihnen verdanken wir die Grundlage für unsere Erfolge in der Schweiz und im Ausland. In unserem Training blieben wir stets ihren Prinzipien treu und wir sind überzeugt, dass in dieser fokussierten Arbeitsweise der Kern unseres Erfolgs steckte. Für ihren Unterricht und ihre Freundschaft sind wir sehr dankbar.
Weiter durften wir regelmässig vom Wissen von Martina Wessel-Therhorn und Fredi Novak profitieren, was für unser Tanzen immer eine Bereicherung bedeutete und ihr Coaching an internationalen Turnieren half uns, auch dort unsere Höchstleistung abzurufen.
Unsere Lateintrainer, Sven Ninnemann und Nina Uszkureit, vervollständigten unseren Trainingsalltag, indem sie uns die Türe zur Welt der Lateinamerikanischen Tänze öffneten und uns in der Arbeit zu drei Vize-Meistertiteln im Zehntanzt unterstützten. Sie hatten es bestimmt nicht immer leicht mit einem Vollblut-Standardpaar wie wir es waren, jedoch hörten sie nie auf, an uns zu glauben.

Ohne die bedingungslose Unterstützung unserer Familien hätten wir unsere Karriere nicht in diesem Ausmass bestreiten können. Ein spezieller Dank geht an Yulias Eltern, die uns an praktisch jedes Turnier begleiteten, uns vor Ort emotional unterstützen und mit ihren Kenntnissen über unsere Partnerschaft und den Sport den Weg zum Erfolg ebneten. Marks Familie brachte unglaubliches Verständnis für den hohen Trainings- und Turnieraufwand auf und hielt ihm stets den Rücken frei, damit er seine Zeit und Ressourcen ungehindert in den Sport investieren konnte. Auch möchten wir dem Turnier Tanz Klub Bern danken, welcher uns immer und wo nur möglich unterstütze und feierte. Es ist nicht möglich, alle Personen in diesem Schreiben zu verdanken, die für unser Tanzen eine Bereicherung darstellten, und wir hoffen, dass wir unsere Dankbarkeit gegenüber allen noch ausdrücken werden können. Einen ganz besonderen Dank möchten wir hier jedoch noch platzieren: Seit unserer ersten Schweizermeisterschaft in der Hauptklasse im Jahre 2010 durften wir nach allen grossen Turnieren wunderschöne und authentische Fotos von Reini Egli bewundern. Seine Unterstützung übers Dance-Magazine bedeutete uns viel und wir freuten uns stets auf seine Rückmeldung und Fotos.

Dass wir vor kurzem unseren vierten Schweizermeistertitel gewinnen konnten, bedeutete für uns einen wunderschönen Abschluss in der Schweiz und wir hoffen, dass wir euch allen mit unserem Tanzen und unserer Liebe zu diesem Sport ein klein wenig von dem zurück geben konnten, was jahrelang in uns investiert wurde.

Wir schauen auf sieben Jahre mit wertvollen Begegnungen und Erfahrungen zurück und sind uns sicher, dass wir unsere gemeinsame Karriere, genau wie in Orson Welles’ Zitat beschrieben, mit einem very Happy Ending beenden können.

Mark und Yulia

 

 

 

 

Damit geht tatsächlich ein Kapitel einer erfolgreichen Schweizer Tanz-Karriere zu Ende!

„Hast du schon gehört? Der TTKB hat neues talentiertes Paar!“ war das erste, was ich 2010 von Mark & Yulia mitbekam. Und tatsächlich bereits an der SM in Luzern war ihr Talent verblüffend. Sogleich stiegen sie aufs Podest: 3. Rang!

Doch Talent war den Beiden nie genug. Sie erarbeiten sich in all den Jahren konsequent Fähigkeiten, wie sie selten Schweizer Paare erreicht haben. Für mich eines der eindrücklichsten Erlebnisse mit ihnen, war die 4. Runde am der GOC 2016. Völlig befreit tanzten sie auf und zeigten ihr Können. Schon im Rising Star Turnier zuvor haben sie ihre Form angedeutet, wo „Das besonders Bild“ mit Ihnen gelang. Abschliessende Krönung ihrer Karriere war sicher der souveräne 4. Schweizermeister Titel im Oktober in Frauenfeld. Von Beginn weg zeigten sie völlig locker ihre Eleganz und Klasse.

 

goc16-rs-st-2835

GOC 2016 „Das besondere Bild“

 

 

Mit Mark & Yulia verabschiedet sich unser Vorzeigepaar und Vorbild für viele nachfolgende Paare. Nicht nur ihr Tanzen, ihr Trainingsfleiss und ihre Beharrlichkeit waren vorbildlich. Auch als Spitzenpaar haben die beiden sich regelmässig im Club oder in der Tanzscene engagiert. Die Entwicklung des Schweizer Tanzens war ihnen nicht Eigennutz, sondern Überzeugung: Da muss doch was gehen! Auch wenn sie vom Verband oft nicht gehört wurden, sie gaben nie auf Verbesserungen anzuregen.

Wenn ich Mark & Yulia durch meine Linsen verfolgte, hat mein Herz mitgetanzt. Ihre äusserst sympathische Ausstrahlung, ihre Harmonie, ihr Gefühl für Linien und Schwünge hat mich immer sogleich gepackt. Oft habe ich daher mit meiner Kamera mitgetanzt. So musste ich jeweils danach bei der Bearbeitung die Bilder in der Horizontalen-Achse wieder gerade stellen… Und sofort war ich in die Situation der Aufnahme zurück versetzt, was mich immer wieder zum Schmunzeln brachte. Vielen Dank für diese tollen Erlebnisse mit euch!

Dass ein Tanzpaar mit seinen Bewegungen und mit der Ausstrahlung das Publikum und die Fotografen berührt, ist für mich die hohe Kunst im Tanzen.

Ihr beide, Mark & Yulia, habt das regelmässig geschafft!

Ich wünsche euch auf euren weiteren Lebenswegen von Herzen alles Gute und viel Erfolg!

 

Reini Egli
dance!

 

 

 

Bilder einer erfolgreichen Karriere

 
Der letzte Slowfox…
 

 
 
 

Schweizermeisterschaft 2010 Luzern

Schweizermeisterschaft 2010 Luzern

 

sm10-st-ds-095

 

 

Schweizermeisterschaft 2011 Olten

Schweizermeisterschaft 2011 Olten

 

sm11-st-078
 

sm11-st-015

 

 

 

GOC 2012

GOC 2012

 

goc12-rs-st-007

 

 

Schweizermeisterschaft 2012 Regensdorf

Schweizermeisterschaft 2012 Regensdorf

 

sm12-st-036

 

 

Schweizermeisterschaft 2013 Luzern

Schweizermeisterschaft 2013 Luzern

 

sm13-st-029

 

 

Schweizermeisterschaft 2014 Tenero

Schweizermeisterschaft 2014 Tenero

 

sm14-hk-st-051

 

sm14-hk-st-052

 

 

Weltmeisterschaft 2014 Wien

Weltmeisterschaft 2014 Wien

 

_d7n5182

 

 

 

GOC 15

GOC 2015

 

 

goc15-rs-st-052

 

 

10-Tanz SM Bern

10-Tanz SM Bern

 

 

 

Schweizermeisterschaft 2015 Lausanne

Schweizermeisterschaft 2015 Lausanne

 

GOC 15

GOC 2016

 

 

 

Schweizermeisterschaft 2016 Frauenfeld

Schweizermeisterschaft 2016 Frauenfeld

 

_d5s4988

 

 

 

Weltmeisterschaft 2016, Aarhus

Weltmeisterschaft 2016 Aarhus

 

_d5s2406

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Events

  • Keine Veranstaltungen