TV-Tanzkurs „Darf ich bitten?“

130_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bitten-1400

 

Illustrierte Zeitung (ev. SI) Juni 1964, Rubrik: aktuell – interessant

Zur Fernseh-Sendung vom 28. Juni (21.00 Uhr)

132_4x4_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bittenWer heute mit den in immer kürzerer Folge neu aufkommenden Tänzen Schritt halten will, muss sich mächtig anstrengen. Kaum dass zum Beispiel der Twist so recht in aller Tanzfreudigen Mund, oder besser gesagt: Beine war, da kündigte sich schon der „Bossa Nova“ an, die „Neue Masche“. Da aber niemand Zeit hat, alle ein, zwei Monate in einer Tanzschule die neuesten Schrittkombinationen einzuüben, hilft das Fernsehen mit seiner Sendereihe „Darf ich bitten?“ den Tanzbegeisterten, à jour zu bleiben. Natürlich begann auch dieser von Walter und Marianne Kaiser geleitete Kurs mit dem ABC der Tanzkunst, dem Foxtrott und dem English Waltz; mittlerweile ist dieser Kurs für „Tanzfreudige im Alter von 15 bis 92 Jahren“ bei den lateinamerikanischen Tänzen Rumba, Samba und Bossa Nova angelangt, die heute ja besonders populär sind. – „Natürlich bilden wir uns nicht ein, die Zuschauer mit diesen halbstündigen Kursen zu perfekten Tänzern auszubilden“, erklärte uns Walter Kaiser, von dem auch die Initiative zu dieser Sendereihe ausgegangen ist. „Zudem fehlt uns hier der Kontakt zum Publikum; wir können ja nicht kontrollieren, ob die Zuschauer unsere Instruktionen richtig verstanden haben, oder ob wir sie wiederholen müssen.“ Trotzdem erfreut sich dieser TV-Tanzkurs grosser Beliebtheit, wie die Zahl der beim Fernsehen einlaufenden Briefe zeigt. -el-

 

 

 

1964-06_tv_sendung_darf_ich_bitten

 

 

 

135_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bittenDer Regisseur dieser Sendung, Edi Baur, gibt den tanzlustigen „Statisten“
einige Ratschläge für „fernsehgerechtes Benehmen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

136_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bittenWalter und Marianne Kaiser demonstrieren einen Samba-Schritt.
Das Paar hat sich im vergangenen Mai mit Erfolg an den Weltmeisterschaften im Berufstanz beteiligt:
In den Standardtänzen belegte es den 5. Platz, in den lateinamerikanischen sogar den 3.Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

137_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bitten

 

Hier zeigt Walter Kaiser seinen Schülern, wie man es nicht machen soll:
der Tänzer darf den Arm seiner Partnerin nicht dermassen in die Höhe ziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

138_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bittenWenn unter den Füssen der tanzenden Frau Kaiser nach und nach der Titel erscheint, so mag sich
vielleicht mancher Fernsehzuschauer fragen, wie dieses „Kunststück“ zustande kommt. Unser Bild
gibt die Antwort: der Titel ist mit kreuz- und querliegenden schwarzen Papierstreifen zugedeckt.
Während des Tanzes werden diese einzeln weggezogen, so dass immer mehr und mehr
von der weissen Schrift sichtbar wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

139_1964_kaiser_tv_tanzkurs_darf_ich_bittenImmer wieder treffen im Studio Briefe begeisterter Teilnehmer des TV-Tanzkurses ein. Das
Schreiben, das Walter Kaiser eben vorliest, hat ihn besonders gefreut, denn es stammt von den
Insassen eines Sanatoriums, die ebenfalls nach seinen Anweisungen das Tanzbein schwingen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier zurück zum 3. Teil

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Kommentare

Events

  • Keine Veranstaltungen