Sven und Nina sind Europameister!

 

BREAKING NEWS

Sven Ninnemann und Nina Uszkureit haben in Siegen D, an der Europameisterschaft Kür Latein WDC den Titel gewonnen!
Was für eine riesige Überraschung: Nach Walti & Marianne Kaiser 1965 holt endlich wieder ein Schweizer Paar einen Europameister-Titel in die Schweiz.

Gestern die erste Reaktion von Nina:
„Wir sind immer noch total überwältigt und fassen es noch so gar nicht richtig…!
Erstmal die super Erfolge in Asien ( 3. Platz Singapur und Japan Open, Tokyo 3. Platz von 85Paaren) und dann 5 Tage später der Europameisterschafts Titel für die Schweiz! Ich denke kaum einer hat damit gerechnet…am wenigsten wir…aber am Turniertag konnten wir unsere Leistung super abrufen und haben mit extrem viel Leidenschaft unsere Kür vorgetragen. Dass es zum Sieg reicht war uns bis zur letzten Sekunde der Veröffentlichung und eigentlich bis jetzt noch nicht bewusst… Wir können nur sagen: Danke an Alle die an uns geglaubt und uns unterstützt haben!!! Das ist ein riesen Erfolg für uns und ein grosser Traum auf den wir hart gearbeitet haben ist in Erfüllung gegangen!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht im deutschen  „Salsango“:

„Tanzsport, Siegen. Gestern war in der Siegerlandhalle die Europameisterschaft 2012 Kür Lateinamerikanische Tänze der Professionals des WDC. Neuer Europameister 2012 Kür Latein bei den Profitänzern sind Sven Ninnemann – Nina Uszkureit, die für die Schweiz starten! Und das ist ja fast wie im Märchen… Doch dazu später! Erst einmal herzlichen Glückwunsch Euch beiden!

Platz 2 belegten wieder die Vorjahres-Zweiten Justas Kucinskas – Ekaterina Romankova aus Litauen vor Arsen Agamalyan – Oxana Visilieva aus Russland auf Platz 3, die im letzten Jahr noch Vierte waren.

Aus Deutschland waren Christian Polanc – Melissa Ortiz-Gomez und Valera Musuc – Nina Trautz am Start. Die Paare ertanzten sich einen guten vierten und fünften Platz! Das Finale komplettierten Oleksandr Yelizarov – Nataliia Ivanova aus der Ukraine. Aus Österreich war leider kein Tanzpaar in Siegen.

Zurück zu Sven Ninnemann – Nina Uszkureit: Das Tanzpaar ist zur Zeit das einzige, das im WDC für die Schweiz startetet (soweit wir wissen). Dabei kommen beide aus Berlin und haben hier auch mit dem Tanzen begonnen. Erst im letzten Jahr hatten Sven und Nina ihren ersten “größeren” gemeinsamen Auftritt als Profis bei der Tanz-EM Kür Latein (damals in Leipzig) und belegten auf Anhieb Platz 6.

Sven Ninnemann tanzt schon eine gefühlte halbe Ewigkeit – wenn man sich mit ihm unterhält, so viel hat er zu erzählen und schon erlebt. Und es ist wie im Märchen “Von Einem der auszog, das Gruseln zu lernen” – im übertragenen Sinn natürlich!
Mutig zog er von Berlin in die Ferne – und bekam als Lohn für seine “Unerschrockenheit” seine Prinzessin.

Nina Uszkureit kommt eigentlich von der Salsa und dem Tango. Erst vor gar nicht so langer Zeit begann sie – beeindruckend konsequent -, Standard und Latein zu tanzen, machte dafür eine Ausbildung zur Bühnentänzerin – um die Grundlagen zu schaffen – und tanzte sich in rekordverdächtiger Manier durch die Klassen bei den Amateuren des DTV hier in Deutschland.
So lernte sie dann Sven Ninnemann kennen und wechselte Anfang des letzten Jahres mit oder zu ihm zu den Profis.

Seit dem arbeiten beide hart an sich und ihrem Tanzen, wie sie uns in einem höchst interessanten Interview verrieten, dass wir vor ein paar Wochen führten. Gerade erst waren beide erfolgreich in Asien auf Tour und konnten dort einige schöne Erfolge bei Tanzturnieren erringen.

Und deshalb, u.a. wegen dieser Geschichte(n), freue ich mich so für Sven Ninnemann und Nina Uszkureit und ihren Erfolg!

Die Plätze von Christian Polanc -Melissa Ortiz-Gomez und Valera Musuc – Nina Trautz sind auch aller Ehren wert, denn die Zweit- und Drittplatzierten Justas Kucinskas – Ekaterina Romankova und Arsen Agamalyan – Oxana Visilieva sind sehr ausdrucksstarke Kür-Tänzer!“

Bericht: Karsten Heimberger, Salsango

 

 

 

Resultate:

1. Sven Ninnemann / Nina Uszkureit (Switzerland)
2. Justas Kucinskas / Ekaterina Romankova (Lithuania)
3. Arsen Agamalyan / Oxana Vasilieva (Russia)
4. Christian Polanc / Melissa Ortiz-Gomez (Germany)
5. Valera Musuc / Nina Trautz (Germany)
6. Oleksandr Yelizarov / Nataliia Ivanova (Ukraine)

 

Alle Bilder: Volker Hey, sports-picture.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Events

  • Keine Veranstaltungen