Schweizermeisterschaft 2016: Die Veranstaltung

 _d5s6917
Der Teen Dance Club hat sich zum 10-jährigen Jubiläum eine besonderes Geschenk gemacht: Eine unvergessliche Schweizermeisterschaft!

Bereits im Vorfeld war bei allen Vorbereitungen der besondere Spirit zu spüren, gemeinsam ein Top-Veranstaltung zu generieren. Die Mühen wurden belohnt: Die Veranstaltung war am Samstagabend ausverkauft, einzelne mussten das Turnier auf dem Fernsehschirm verfolgen. Auch während der Veranstaltung bemühte man sich um kleinste Details um das Optimum herauszuholen. So wurde auch ein kleiner Hinweis, dass eine Schweizer Fahne hinter dem Podest die Bilder stimmig aufwerten könnte, ohne Aufhebens innert Minuten umgesetzt. Was dem ehrenamtlichen OK und den über 100 Helfern gelungen ist verdient Bestnoten.

Konzeptionell wie auch in der Praxis sind alle Organisationen und Pläne aufgegangen. Die Paare hatten bereits vor dem Turnierstart das Gefühl, dass heute eine besondere SM auf sie wartete. Die Zuschauer genossen beste Einsicht auf die Tanzfläche, egal ob am VIP-Tisch oder auf der Tribüne. Was den VIP-Gästen am Abend und auch am Sonntag serviert wurde, sah nicht nur exklusiv aus, sondern schmeckte gemäss der Gäste auch hervorragend. Auch hier wurde erneut bewiesen, dass ein Tanzturnier noch immer einen Exklusivitäts-Charakter geniesst, wenn man von Beginn weg das Konzept darauf konzipiert und nicht nur ein „Sport-Turnier“ präsentiert.

Bis auf kleinere Verzögerungen konnte der detaillierte Zeitplan immer eingehalten werden. Genügend eingeplante Breaks gewährleisteten immer auf Zeitverzögerungen reagieren zu können. Giorgio Ciroli führte als Speaker gekonnt durchs Programm. Für den Samstagabend hätte seine Präsenz auf der Tanzfläche den Gala-Charakter noch erhöhen können.

Die Lichtverhältnisse waren mit der vorhanden Hallen-Beleuchtung gut. Bewusst hatte man auf störende Laser-Shows und andere teure Beleuchtungs-Gimmicks verzichtet. Wir Fotografen und die Zuschauer in den ersten Reihen wussten dies zu schätzen.

Die Medien-Präsenz im Vorfeld und auch in den Tagen nach den Veranstaltung war für die Schweizer Tanzscene hervorragend! Die Erfahrung, das Beziehungsnetzwerk und das grosse Engagement von Martin Zinser, dem verantwortlichen Medienchef, ermöglichte Berichte und Bilder in der Öffentlichkeit zu platzieren, wie dies seit den 80/90er-Jahren (Möbel Pfister Trophy usw.) für den Tanzsport nicht mehr für möglich gehalten wurde.

Der Veranstalter hat auch sogleich selber ein Streaming-/Video-Service mit Produktions-Partnern realisiert. Das Resultat war um Welten besser als der bisherige vom STSV-Vorstand initierte Streaming-Service. Endlich gelangen mit einer gezielten Bildregie informative und spannende Übertragungen für die Zuschauer zu Hause und die Paare im Eintanzbereich. Und nun stehen auch Videos mit allen Highlights zur Verfügung!
Mehr dazu am Schluss des Artikels.

 

 

_d5s6919

 

 

Überlegungen zum Veranstaltungskonzept der Schweizermeisterschaft

Zwei Tage Schweizermeisterschaft mit insgesamt 21 ausgetanzten Kategorien ist eine Marathon-Veranstaltung für die Paare, Zuschauer und den Veranstalter.
Die Zuschauer sehen die gleichen Paare in bis zu vier Kategorien, in drei Disziplinen und in mehreren Runden, was für viele höchst verwirrend und eine echte Durchhalteübung ist. Wenn man als Fotograf zwischen den Tischen kniet und den Gesprächen der Zuschauer lauscht, ist die Verwunderung offensichtlich. Selbst für uns Insider ist es manchmal schwierig den Überblick zu behalten.
So tanzten viele Paare der Einsteigerklassen K (mit Einzeltänzen) danach auch in der C-Klasse (mit fünf Tänzen). Und seltsamerweise auch umgekehrt: C-Paare in der K-Klasse. Und viele davon hat man auch bereits im 10-Tanz-Turnier gesehen. Selbst der Speaker oder die involvierten Eltern sind nicht davon gefeit, den Überblick zu verlieren.
Für die Wertigkeit einer Schweizermeisterschaft ist die Mischung von Spitzensport und Einsteigerklassen nicht zuträglich. Auch um den Tanzsport in der Öffentlichkeit optimal zu präsentieren ist der Mischmasch von Kategorien und Disziplinen unvorteilhaft.
Überlegungen, wie unsere Sportart von aussen betrachtet in der Öffentlichkeit wirkt, könnten helfen die Schweizermeisterschaften noch attraktiver zu machen.
In diesem Zusammenhang könnte man auch hinterfragen, ob mit einer Aufteilung auf verschiedene Veranstaltungen mehr Wirkung erzielt werden könnte. Zum Beispiel mit einer Schweizermeisterschaft Latein & Standard (Hauptklasse und Senioren), einer Nachwuchs-Schweizermeisterschaft (Schüler, Junioren und Youth) und eine 10-Tanz-Schweizermeisterschaft (Hauptklassen, Senioren, Junioren u. Schüler). Der Tanzsport erhält damit drei Mal eine Plattform. Die Paare haben mehrere Möglichkeiten sich zu präsentieren. Und allenfalls werden sich dadurch auch mehr Veranstalter ein Engagement für eine Schweizermeisterschaft zutrauen.

Positiv ist zu werten, dass der Youth-Kategorie nun mit einer separaten Siegerehrung (Klassensieger) endlich mehr Gewicht gegeben wird. Schade jedoch, dass man diese Idee nicht konsequent weiter verfolgt und auch eine separate Rangliste veröffentlicht hat.

 

_d5s6912

 

Die SM 2016 – nochmals live !

Willst Du die Schweizer Tanzsport-Meisterschaft nochmals eins zu eins erleben? Kein Problem. Der TDC hat die 20stündige Video-Produktion in fünf Teile gesplittet und auf youtube gestellt, so dass du deine gewünschte Kategorie, dein favorisiertes Paar, deine Altersklasse schneller finden kannst. Viel Spass!

Samstag Morgen
Samstag Nachmittag
Samstag Abend
Sonntag Morgen
Sonntag Nachmittag
Highlight-Programm

Das Highlight-Programm kann auch als DVD zum Preis von 25 Fr. (inkl. Versandkosten) bei martin.zinser@bluewin.ch bestellt werden. Es beinhaltet fünf kommentierte Samstagabend-Finals, nämlich Zehntanz Standard Schüler, Zehntanz Latein Junioren, Latein Senioren sowie Standard Hauptkategorie und Latein Hauptkategorie. Eine schöne Erinnerung oder ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Diese Video-Produktion wurde im Auftrag des TDC Frauenfeld von Revolta Production in Felben-Wellhausen www.revoltaproductions.com und CamTec Media AG in Stein am Rhein www.camtec.ch koproduziert. Auskunft zur Video-Produktion kann Martin Zinser erteilen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Events

  • Keine Veranstaltungen