Rock’n’Roll-Schweizermeister 2009: Michael Trüb & Stephanie Rüegg

Schweizermeister 2009: Stephanie Rüegg & Michael Trüb

Schweizermeister 2009: Stephanie Rüegg & Michael Trüb

Mit einer tänzerisch und akrobatisch hochstehenden Leistung holten sich Michael Trüb und Stephanie Rüegg vom RRC DAMO Winterthur an der SM 20. Juni 2009 in Frauenfeld den begehrten Schweizermeistertitel. Den 2. Rang holten sich Richard Cerutti und Leslie Hsieh, den 3.Rang Christopher Gerdil und Jessica Prunier, beide vom BC Swing Grand Saconnex.

Leider mussten Momo und Jade Mandorino wegen Krankheitsgründen die erste Runde abbrechen.

In der Junioren B Kategorie holten sich Maxime Jeannerat und Elody Bastos (Tic-Tac Cernier) den Schweizermeistertitel.
Bei den Junioren A ertanzten Nicolas Kuran-Pellegatta (Stereo Burgdorf) und Melanie Weber den begehrten SM-Titel.

Die Gesamtrangliste ist hier zu finden.

(Kurzbericht von der SRRC-Website)

..

Video der Schweizermeisterkür

Video der Schweizermeisterkür (von 123-video.ch)


Interview mit Michael & Stephanie

df: Herzliche Gratulation für euren Schweizer Meister Titel!!

df: Wie sind ihr zusammengekommen?
MT&SR: Wir sind durch unsere Eltern zum Tanzen gekommen. Stephanies Eltern haben früher aktiv Rock’n’Roll getanzt. Michaels Eltern dagegen mehr zum Plausch.

df: Seit wann tanzt ihr schon und wie lange gemeinsam?
MT&SR: Stephanie seit 1991, Michael seit 1995. Gemeinsam seit 14 Jahren.

df: Welche Trainingsbedingungen habt ihr?
MT&SR: Unsere Trainingshalle hat eine Höhe von 5 Meter…, einen Spiegel für die Tanzfiguren sowie eine Loge (Sicherheits-Trapez) für die neuen Akrobatikfiguren. Wir tanzen auf Parkett.

df: Wieviele Trainings pro Woche? Wie sieht euere Trainingswoche aus?
MT&SR: Wir machen wöchentlich 4 Trainings. Die wichtigsten Bestandteile sind die Technik der Akrobatikfiguren, Tanz und Choreografie sowie die Kondition. Dies wird durch das Kicktraining, Krafttraining, Sprung- und Schnellkraft optimiert. An unseren Turniervorbereitungen beteiligt ist das Fitness plus in Winterthur, unsere Masseurin Yvonne Förster von pollyfit und auch die Sporternährung von GS-Food und deren Fitnesstraining. Auch ohne Unterstützung von der finanziellen Seite wären wir nicht in der Lage alle internationalen Wettkämpfe bestreiten zu können, das haben wir unserem Hauptsponsor „nine.ch“ zu verdanken!

df: Wieviel Zeit verwendet ihr für Technik, wieviel für Choreo? Wie strukturiert ihr euer Training?
MT&SR: Etwa 1.75h für Akrobatik und etwa 0.25h für Choreo. Das Training besteht aus einem 20 minütigen Aufwärmen, 1h20 für Akrobatik und 20 min. für Kondition und Ausdehnen.

df: Was macht ihr zusätzlich?
MT&SR: Wir trainieren zusätzlich im Fitnesscenter Fitness Plus in Winterthur. Zudem gehen wir regelmässig in die Massage bei Yvonne Förster in Pfungen.

df: Mit welchen Trainern arbeitet ihr? Wer macht welchen Bereich?
MT&SR: Hauptsächlich mit einem Trainer, welcher vom Kunstturnen kommt. Er ist für die Akrobatik zuständig. Die Choreographien machen wir selber.

df: Wer macht das Coaching?
MT&SR: Das machen wir alle drei gemeinsam.

df: Wo seht ihr eure Stärken?
MT&SR: Ausstrahlung, Menthale Stärke, Teamfähigkeit, wir streben die Perfektion der Akrobatikfiguren an.

df: Was wollt ihr in den nächsten Monaten verbessern?
MT&SR: Kondition aufbauen, neue Akrobatikfiguren ins Programm nehmen.

df: Was sind eure nächsten Ziele?
MT&SR: Eine gute Leistung an der Weltmeisterschaft Ende Jahr zu zeigen!

df: Was schätzt du besonders an Michael?
SR: Er ist ehrgeizig, witzig, kann gut zuhören, setzt Verbesserungen/Kritik positiv um, wir sind ein gutes Team!

df: Was schätzt du besonders an Stephanie?
MT: Sie ist sehr ehrgeizig, kann neue Abläufe schnell umsetzen, intelligent, zuverlässig, ich kann Ihr 100% vertrauen!

df: Seid ihr auch privat ein Paar?
MT&SR: nein

df: Was ist notwendig um in der R’n’R- Turnierszene erfolgreich zu sein?
MT&SR: Man braucht Disziplin, viel Training, Teamfähigkeit, und Freude am Tanzen. Das ist das Wichtigste!

df: Gibt’s auch Konflikte und wie löst ihr diese?
MT&SR: Konflikte lösen wir im Gespräch. Tanzen ist ein Sport, welcher zu Zweit betrieben wird. Es ist also ein Miteinander und kein Gegeinander. So muss man auf ein Nenner kommen und auch mal Kompromisse eingehen können. Das Muss man sich immer bewusst sein. Wir haben aber sehr selten wirklich grössere Auseinandersetzungen. Wir verfolgen seit 14 Jahre zusammen das selbe Ziel und ziehen am selben Strick.

df: Herzlichen Dank für eure Zeit und weiterhin viel Erfolg und Spass!!

Mehr Inforamtionen über Stephanie & Michael findet ihr auf www.rockdance.ch.

(Interview geführt von re)

..

..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Events

  • Keine Veranstaltungen