«Darf ich bitten?» 2019

e827bd

 

Endlich wieder Tanzen im Schweizer Fernsehen!
Erneut präsentiert uns das SRF ab dem 9. März
«Darf ich bitten?»

Auch dieses Jahr wagen sich mehr (oder weniger) Prominente aufs Tanzparkett. Sie alle erwartet eine grosse Herausforderung. Nur Einzelne verfügen über ausgeprägte Bewegungserfahrungen. Ihre Tanz-Coaches und -Partner bereiten sie bereits jetzt intensiv auf ihre Auftritte vor. Wir dürfen annehmen, dass einige zu Beginn mit starkem Muskelkater, in ihnen zuvor nicht bewussten Körperregionen, konfrontiert werden. Dass ihnen die Füsse von intensiven Trainings schmerzen werden. Ihre Hirne bezüglich Schritt- und Figurenfolgen an die Grenzen der Aufnahmemöglichkeiten stossen werden.

Und trotzdem! Sie werden in eine neue Welt stossen! Sie werden sich danach ein Leben lang mit Freude zurück an diese neuen wunderbaren Erfahrungen erinnern. Sich gemeinsam mit dem Partner in die Bewegung und in Musik hineinzugeben. Ihr wirklicher Lohn wird nicht die Gage und nicht der Applaus, sondern die Empfindungen und Emotionen beim Tanzen sein!
Wir freuen uns bereits jetzt die Entwicklung ihrer Persönlichkeit und ihrer tänzerischen Fortschritte beobachten zu können.
 
 
Leider gleiche Jury

Völlig überraschend präsentiert das SRF wiederum das gleiche Juroren-Team wie 2018 mit Marianne Kaiser, Rolf Knie und Curtis Burger. Gewertet werden die Paare zwar durch das Publikum, doch von der “beratend wertenden” Jury hoffte man bereits im Vorjahr mehr zu hören als Aussagen zur Frisur und zum hübschen Kleidchen der Promis. Gerade im Vergleich zu anderen Tanzsendungen hätte man auch hier eine kompetente Fach-Jury mit aussagekräftigen, klaren, fachlichen Bewertungen zu Takt, Technik, Stil, Musik-Interpretation und Präsentation erhofft. Nicht zuletzt wären die Promis mit den richtigen, kompetenten Hinweisen zu wesentlichen, weiteren Leistungssteigerungen fähig. Dass man nach den Ausgaben 2017 und 2018 diese Erfahrungen offenbar nicht ausgewertet hat und dadurch die oftmals fast peinlichen Jury-Aussagen nicht verhindern wollte, ist erstaunlich. Wären doch in der Schweiz fachkompetente, sehr erfahrene Persönlichkeiten im Tanz- und Show-Bussines verfügbar.
Wir sind gespannt…
 
 
Auch dieses Jahr schaffen es nach zwei Qualifikationsrunden sechs Prominente in die Halbfinalsendung. Dort haben wiederum vier Paare die Chance aufs grosse Finale.
 
 

1. Qualifikationsshow vom 9. März 2019

Texte & Bilder: SRF

 

937671Hanna Scheuring

Ihre Schauspielkarriere begann die heute 53-Jährige an verschiedenen Theatern in Deutschland. Zurück in der Schweiz wurde sie landesweit als «Vreni» in der Sitcom «Fascht e Familie» bekannt. Seitdem ist sie immer wieder in Film und Fernsehen zu sehen. Ihre grosse Leidenschaft bleibt aber die Bühne: Seit 2014 ist sie Leiterin des Bernhard-Theaters in Zürich.

 

c9d8b8Daniela Baumann

2008 eröffnete die Fitness-Unternehmerin ihr erstes Pole-Fitness-Studio in Zürich. Über die Jahre ist es Daniela Baumann, 51, gelungen, 12 Trainingsstudios schweizweit aufzubauen, und sie begeistert Jung und Alt für den anspruchsvollen Sport. Die erfolgreiche Fitnesskönigin tritt mit dem Fitness-Pole-Dance auch an diversen Shows auf.

 

6dd7cfFabien Rohrer

Als Snowboard-Champion wurde Fabien Rohrer, 43, Mitte der 90er-Jahre bekannt. 1996 holte er sich den Europameister- und 1997 den Weltmeistertitel. Es folgten wilde Jahre, in denen er auch immer wieder in Film und Fernsehen zu sehen war. Heute lebt «Fäbu» mit seiner Familie in der Nähe von Bern und ist sein eigener Chef: Er hat sich in den letzten zehn Jahren eine eigene Immobilienfirma aufgebaut.

 

b436e1Jan Oliver Bühlmann

Der Sänger und Musiker wurde 2010 in Genf zum Mister Schweiz gewählt. Nach einem kurzen Ausflug in die Welt der Laufstege und Fotoshootings besann er sich auf seine Wurzeln zurück, die Musik. Der 31-Jährige besitzt eine klassische Gesangsausbildung und spielt Klavier. 2013 erschien sein Debütalbum «Great Escape». Im Sommer 2018 debütierte er auf der Musicalbühne in «Die Schöne und das Biest».

 

78f4b7Vincent Gross

Vincent Gross ist mit 22 Jahren der Jüngste unter den «Darf ich bitten?»-Tänzerinnen und Tänzern. 2015 gewann er bei der Pop-Schlager-Show «Hello Again» den Titel «Newcomer des Jahres». Seitdem geht seine Karriere steil bergauf: Mit «Rückenwind» und «Möwengold» hat er bereits zwei Alben veröffentlicht, die in der Schweiz und auch in Deutschland die Charts bis in die Top Ten eroberten.

 

 

2. Qualifikationsshow vom 16. März 2019

Texte & Bilder: SRF

 

f147f0Patricia «Patty» Boser

Die 51-Jährige galt in den 90er-Jahren durch die Sendung «Swiss Date» als «Kupplerin der Nation». Sie moderierte diverse Radio- und Fernsehsendungen und ist aus der Schweizer TV-Szene nicht mehr wegzudenken. Dank «Lifestyle» kennt Patricia Boser den Kühlschrankinhalt und die Herzenswünsche der Schweizer Promis besser als sie selbst. Seit 2015 hat sie auf Tele Züri ihre eigene Boulevardsendung «Boser & Böser».

 

b716afAnita Buri

Ganze 19 Jahre ist es her, dass die Thurgauerin Anita Buri in Lugano zur Miss Schweiz gewählt wurde. Seitdem avancierte sie vom Model zur Moderatorin und schliesslich zur Unternehmerin. Im vergangenen Juli feierte sie ihren 40. Geburtstag – Zeit, ihre langjährige Leidenschaft für das Tanzen, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, endlich vor Publikum und einer Fachjury bei «Darf ich bitten?» unter Beweis zu stellen.

 

91595dTama Vakeesan

Tama Vakeesan, 30, ist gebürtige Tamilin und in Langenthal BE aufgewachsen. Als Moderatorin bei dem Jugendsender Joiz interviewte sie diverse internationale Stars. Mit ihrem SRF-YouTube-Channel «Tama Gotcha!» machte sie ihre Herkunft zum Thema und berichtete über alles Mögliche – immer unter dem Aspekt des Kulturen-Clashs. Aktuell ist Tama als Video-Teamleiterin und Moderatorin beim Schweizer Newsportal nau.ch tätig.

 

26b669Sven Epiney

Seit über 30 Jahren ist er vom Radio und von den Bildschirmen der Schweizer Wohnstuben nicht mehr wegzudenken: Sven Epiney. Der 46-Jährige gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Moderatoren der Schweiz. Im Laufe seiner Karriere moderierte er mehr als 2500 Fernsehsendungen und zahlreiche Radioshows.

 
 

89e5d3Marc Haller

Der etwas weltfremde «Erwin aus der Schweiz» ist Marc Hallers Kunstfigur. Als Erwin gelang ihm 2012 in Österreich bei «Die grosse Comedy Chance» und später in der Schweiz bei «Die grössten Schweizer Talente» der Durchbruch. Mit einer Mischung aus Comedy und Zauberei ist der 31-Jährige, der eigentlich Schauspiel studiert hat, seitdem erfolgreich auf den Bühnen Deutschlands, Österreich und der Schweiz zu sehen.

 

 

 

Alle Details zu “Darf ich bitten?” findet ihr hier.
 

123 11 Comments on “«Darf ich bitten?» 2019

  1. bin mit Ihnen einverstanden: diese Jury ist eine Katastrophe: dämlich, peinlich, inkompetent. Selbst Marianne Kaisers Bewertungen waren gehaltlos, nichtssagend, inhaltlos, pittoyabel!

    Freundliche Grüsse
    Erich Sigrist

  2. Als langjährige Tanzlehrerin hat Marianne Kaiser sicherlich genügend Knowhow aber Curtis Burger und Rolf Knie fände ich top, wenn die durch Turniertanzsportwertungsrichter ersetzt würden.

  3. Di Jury hat von Turniertanz wie er heute getanzt wird so gut wie keine Ahnung und vom Tanzen auch nicht wirklich. In die Jury gehören Persönlichkeiten, wie Daniel Juvet, Zuzana Sykorova, Sven Ninnemann, Nina, Daniel Steinmann, ein Philip Banyer, Sandie, Birgit Helbling, ein fachlich guter und redegewandter Daniel Helbling und Felix Stadelmann. Es gäbe viele Leute vom Fach und von Heute, warum also die von Vorgestern und dem Zirkus. Diese Jury ist ein Grund, die Sendung nicht anzusehen, weil sie wenig Fachwissen hat und die Einzige die Ahnung hat, nach Kriterien wertet, die vor 60 Jahren gut waren. Jeder der Tanzsport gemacht hat und auf die Sendung angesprochen wird, muss sich schämen für das was gequatscht wird von den sogenannten Experten. Es wäre auch eine Idee, die Kandidaten jeweils erst eine Runde in gleichen Trainings-Kleidern tanzen zu lassen. Da hätten wir dem Ausland etwas voraus, aber dann ginge diesen Juroren der Gesprächsstoff aus. So wird der Sport ins Lächerliche gezogen. Von den Schweizern kommen oft verletzende Kommentare, wenn man sagt, dass die Kinder, oder man selbst, Tanzsport macht. Die Sendung hätte mit entsprechender Fachkompetenz, die Möglichkeit, mit solchen Meinungen etwas aufzuräumen. Wenn etwas bekannt würde über die Ausbildung zum Trainer, wäre nicht schlecht, auch etwas zum Thema wie Kinder trainieren, wäre nicht falsch, zu oft höre ich Bemerkungen die unter jeglichem Niveau sind.

  4. Rolf Knie in der Jury ist absolut UNTRAGBAR!
    Seine Kommentare sind allerunterste Schublade und einfach nur peinlich.
    AUSTAUSCHEN ab sofort !!!

    • Absolute Unterstützung für diese Einschätzung!
      Die Kommentare waren entweder extrem abschätzig oder abgrundtief dumm! Beides nicht tragbar…a

    • Absolute Unterstützung für diese Einschätzung!
      Die Kommentare waren entweder extrem abschätzig oder abgrundtief dumm! Beides nicht tragbar…!

  5. Rolf Knie passt absolut nich in die Jury. Seine Wertungen sind frech, beleidigend und absolut nicht kompetent. Unbegreiflich, dass SF diesen Mann, nur weil er Knie heisst, nicht auswechselt.

  6. Die Sendung ist eigentlich noch unterhaltsam. Leider sind die Ausagen von Rolf Knie unprofessionell und unter der Gürtellinie! Sehr peinlich! Hat er eventuell ein Problem mit Frauen?

  7. Ich schaue die Sendung jetzt zum zweiten Mal. Und zum zweiten Mal verstehe ich nicht, warum das SF den Knie nicht sofort ersetzt durch eine kompetente und vor allem anständige Person. Die Komentare weit unter der Gürtellinie (Anmerkungen z.B zum Gewicht der Tänzerinnen) sind jenseits. Vom anderen unqualifizierten Geschwafel des Glatzkopfs rede ich schon gar nicht. Knie? Da hätte ich anderes erwartet, pfui.

  8. Meiner Meinung nach war der Sieg bereits vorbestimmt, also alles nur Beschiss und die Zuschauer wurden wiedereinmal vom SRF verarscht.
    Die Juri ist nicht tragbar, alle quatschen einander alles nach.
    Bitte Juri austauschen oder Sendung abschaffen.

Hinterlasse einen Kommentar zu chroma Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Kommentare

Events