Sehenswert: „MR. GAGA“

Mr-Gaga_Bild-10-1000

 

mrg_plakat_a4_72dpi.350x0Ab dem 15. September im Kino:  MR. GAGA

Der Choreograf Ohad Naharin wächst in einem Kibbuz auf und dient im Jom-Kippur-Krieg. Erst im Alter von 22 beginnt er professionell zu tanzen. Naharin geht seinen Weg über die grossen Ballettschulen in New York und Paris, um 1990 schliesslich die Stelle als künstlerischer Leiter der Israelischen Batsheva Dance Company anzutreten. Nach einer gravierenden Rückenverletzung steht Naharin scheinbar vor seinem Karriereende. Doch sein Drang zu tanzen bleibt ungebrochen und inspiriert ihn zu einer revolutionären Erfindung: Der Tanzstil Gaga wird geboren!
Der Dokumentarfilm erzählt die faszinierende Geschichte des Choreografen Ohad Naharin, dessen Arbeiten eine unvergleichliche Meisterschaft und Schönheit offenbaren. Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann («Paper Dolls») landete mit MR. GAGA einen Riesenerfolg in Israel: Der Film wurde dort von über 100’000 Menschen gesehen.

 

Es finden fünf Vorpremieren, drei davon in Anwesenheit des Regisseurs Tomer Heymann statt. Und du kannst dabei sein!

ZÜRICH: Sonntag, 04. September, um 13h im Arthouse Piccadilly 1
ZÜRICH: Sonntag, 11. September, um 20h15 im Arthouse Piccadilly 1
ZUG: Sonntag, 11. September, um 20h15 im Kino Seehof 1
BASEL: Sonntag, 11. September, um 15h im kult.kino atelier 4
BERN: Montag, 12. September, um 18h30 im Quinnie Movie 1

 

3-1000

 

Wir verlosen 4x 2 Tickets!

tvs_hinterg_weiss-200Unter allen Newsletter-Abonennten und Facebook-Likers der TanzVereinigung Schweiz TVS und dem dance!-Magazin verlosen wir 8 Gratis-Tickets für «MR. GAGA»!
Mitmachen kann man also, wenn ihr ein eMail “Ich will «MR. GAGA» -Tickets!” mit euren Kontakt-Angaben an events@dance-mag.com schreibt.

 

 

Mr-Gaga_Bild-03_Slider

 

Pressestimmen:

«Tomer Heymanns fundamentales Verständnis für die Einzigartigkeit des Tanzes macht «MR. GAGA» zu einem kleinen Meisterwerk.»
DAGENS NYHETER

«Ein spannender und besonderer Film»
«Stark und inspirierend.»
CHANNEL 2

«Ein mitreissendes und faszinierendes visuelles Erlebnis»
HABAMA

 

Mr-Gaga_Bild-04_1000

 

Directors Note

«Die Idee für diesen Film ist schon vor über 20 Jahren geboren, als ich Naharins Batsheva
Dance Group zum ersten Mal auf der Bühne sah. Mein Kopf und mein Herz erfuhren einen
gewaltigen Aufruhr, zu vergleichen mit einem unglaublichen Cocktail aus Alkohol und Drogen,
aber eben ohne Alkohol und ohne Drogen. Eine ununterbrochene Folge an Bewegung, Musik,
Energie, Sexualität, Sinnlichkeit und Tänzern, in die man sich verliebt, ohne zu wissen warum.
Von diesem Abend an war ich wie besessen von der Batsheva Tanzkunst. Naharin ist eine hart
zu knackende Nuss, sehr komplex und zudem ein widersprüchlicher Charakter, was ihn
wiederum für einen Dokumentarfilm zu einem faszinierenden Subjekt macht.»
Tomer Heymann

 

 

7-Ohad-Naharin-1000MR. GAGA: Ohad Naharin

Ohad Naharin wurde 1952 im Kibbutz Mizra geboren, 1974 begann er eine Tanzausbildung bei der «Batsheva Dance Company» in Tel Aviv.
Während seines ersten Jahres bei der Company erkannte die Choreographin Martha Graham sein Talent und lud ihn daraufhin nach New York ein, um sein Studium an der «School of American Ballet» fortzuführen. Es folgte eine Weiterbildung an der «Juilliard School», zudem konnte Naharin seine Technik durch Meisterlehrer wie Maggie Black oder auch David Howard verfeinern. International trat Naharin mit der israelischen «Bat-Dor Dance Company» sowie bei Maurice Béjarts «Ballet du XXe Siècle» in Brüssel auf.

1980 kehrte er zurück nach New York, wo er sein Debut als Choreograph am Kazuko Hirabayshi Studio feierte. Im gleichen Jahr gründete der aussergewöhnliche Choreograph und Tänzer mit seiner Frau Mari Kajiwara die «Ohad Naharin Dance Company», die von 1980 bis
1990 in New York sowie international mit grossem Erfolg auftrat.

Mit dem Wachstum seiner Bekanntheit sowie seines Könnens erhielt Naharin Aufträge von weltbekannten Compagnien, darunter «Batsheva», die «Kibbutz Contemporary Dance Company» sowie das «Nederlands Dans Theater».
Seit 1990 ist Naharin Leiter und kreativer Kopf der «Batsheva Dance Company».

Naharins unwiderstehliches choreografisches Handwerk und sein kreatives, äusserst strukturiertes Bewegungsvokabular haben ihn zu einem beliebten Gast-Künstler in verschiedensten Tanzgruppen auf der ganzen Welt gemacht. Neben seiner Bühnenarbeit wurde
Naharin zudem durch seine neue und innovative Tanztechnik und Bewegungssprache namens «Gaga» bekannt, die er nach einer schweren Rückverletzung entwickelte.
«Gaga» legt grossen Wert auf die Erforschung von Empfindungen und die Verfügbarkeit von Bewegungen, und wird als primäre Trainingsmethode für die Tänzer von Batsheva gelehrt.
Unter Tänzern weltweit erfreut sich dieser besondere Tanzstil grosser Beliebtheit, spricht eine breite Öffentlichkeit in Israel, den USA, Europa und Australien an, wo regelmässig offene Kurse angeboten werden.

 

Mehr Infos hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Events

  • Keine Veranstaltungen