SWISS OPEN CHAMPIONSHIPS 2018

_D8X1106

 

Begeisternde Weltmeister in Frauenfeld

Die angekündigten Standard-Weltmeister Dmitry Zharkov und Olga Kulikova aus Moskau waren bei den SWISS OPEN CHAMPIONSHIPS das grosse Highlight und sorgten bei den 800 Zuschauern für grosse Begeisterung. Mit beeindruckender Souplesse und grossartigem Charme, zuweilen auch mit Augenzwinkern und Witz, zogen die russischen Ausnahmetänzer die Blicke auf sich und öffneten die Herzen des Publikums. Zharkov/Kulikova starteten erstmals in der Schweiz und sparten nicht mit Lob für den Veranstalter, den Teen Dance Club Frauenfeld. „Wir sind auf der ganzen Welt herumgekommen und haben im Tanzsport alles gesehen“, sagte Zharkov. „Aber dieses Turnier und die erlebte Gastfreundschaft sind einzigartig.“

 

_D8X2177

Dmitry Zharkov – Olga Kulikova RUS

 

 

Mit im Final waren auch die Schweizer Paare Volodymyr Kasilov & Yulia Dreier und Davide Corrodi & Maja Kucharczyk. Sie nutzen die Swiss Open als Hauptprobe für die Schweizermeisterschaften und erreichten die Plätze 4 und 5.

Auch aus anderen Blickwinkeln boten die SWISS OPEN einige Highlights. Im Latein-Turnier schnupperte Pitt & Tiara Wibawa am Sieg, der hauchdünn an die Deutschen Sergiu/Stan gehen sollte. Nach einer noch verhaltenen Vorrunde imponierten die Geschwister aus dem Rheintal mit viel Dynamik.

Im Junioren-Feld tanzten sich Tilo Wiese & Jale Zinser gleich zweimal aufs Podest. Im toll besetzten Latein-Turnier starteten der spanische und dänische Meister sowie der deutsche Vize-Meister. Im Latein konnten sich Jale & Tilo den 3. Rang und im Standard den den 2. Platz sichern.

Bei den Senioren II Latein gelang Flavio Lodigiani & Patricia Patt sogar ein Sieg!

Insgesamt 95 Paare aus 14 Nationen nahmen an den ersten SWISS OPEN CHAMPIONSHIPS teil und sorgten  in der festlich geschmückten Festhalle Rüegerholz für eine aussergewöhnliche Athmosphäre. Wie bereits an der Schweizermeisterschaft 2016 überzeugte der veranstaltende Teen Dance Club mit perfekter Organisation. Gästen und Sponsoren wurde ein grandioses Sportfest geboten.

 

_D8X1315

 

Wer nicht dabei war, findet auf der Websiite der SWISS OPEN CHAMPIONSHIPS die Videos der Finals.

 

 

Die Finals

 

WDSF Open Standard

1. Dmitry Zharkov – Olga Kulikova RUS
2.2 Stanislav Slomchinsky – Elizaveta Denisova2 RUS
3. Dmitry Chelpanov – Yana Masharova RUS
4. Volodymyr Kasilov – Yulia Dreier SUI
5. Davide Corrodi – Maja Kucharczyk SUI
6. Marcel Maison – Christiane Roth GER

 

Volodymyr Kasilov - Yulia Dreier

Volodymyr Kasilov – Yulia Dreier

 

Davide Corrodi - Maja Kucharczyk

Davide Corrodi – Maja Kucharczyk

 

 

 

WDSF Open Latein

1. Maruster Sergiu – Anastasia Stan GER
2.2 Pitt-Alexander Wibawa – Tiara-Sophia Wibawa2 SUI
3. Jakub Richtar – Viktorie Kaszubova CZE
4. Davide Corrodi – Maja Kucharczyk SUI
5. Domenico Franzo – Alexandra Mavlutova GER
6. Martin Graf – Marianna Roschnow GER

 

Pitt-Alexander Wibawa - Tiara-Sophia Wibawa

Pitt-Alexander Wibawa – Tiara-Sophia Wibawa

 

Davide Corrodi - Maja Kucharczyk

Davide Corrodi – Maja Kucharczyk

 

WDSF Jun II Standard

1. Marco Ziga – Melody Badt GER
2.2 Tilo Wiese – Jale Zinser SUI
3. Benjamin Jonsson – Amalie Hindsgaul DEN
4. Mikhail Pikulin – April Danija Hoffmeister2 SUI
5. Juan-Lucas Maerki – Ella Hollenstein SUI
6. Paul David Roth – Valeria Alena Schaffner SUI

 

Tilo Wiese - Jale Zinser

Tilo Wiese – Jale Zinser

 

Mikhail Pikulin - April Danija Hoffmeister

Mikhail Pikulin – April Danija Hoffmeister

 

Juan-Lucas Maerki - Ella Hollenstein

Juan-Lucas Maerki – Ella Hollenstein

 

Paul David Roth - Valeria Alena Schaffner

Paul David Roth – Valeria Alena Schaffner

 

 

WDSF Jun II Latein

1. Daniel Diez Martin – Ruth Saez Canadillas2 ESP
2.2 Marco Ziga – Melody Badt GER
3. Tilo Wiese – Jale Zinser SUI
4. Benjamin Jonsson – Amalie Hindsgaul DEN
5. Christian Hofbauer – Marietta Hofbauer GER
6. Paul David Roth – Valeria Alena Schaffner SUI

 

Tilo Wiese - Jale Zinser

Tilo Wiese – Jale Zinser

 

Paul David Roth - Valeria Alena Schaffner

Paul David Roth – Valeria Alena Schaffner

 

 

WDSF Sen II Standard

1. Fabian Lohauss – Simone Braunschweig GER
2.2 Konstantin Maletz – Corina Maletz GER
3. Zbigniew Rybarczyk – Anke Schmidt GER
4. Ronny Romijn – Anne Romijn-Briene NED
5. Patrick van der Meer – Sabrina van der Meer2 GER
6. Harald Ebner – Barbara Wanek-Zajic AUT

 

WDSF Sen II Latein

1. Flavio Lodigiani – Patricia Patt SUI
2.2 Joerg Heberer – Alexandra Heberer GER
3. Markus Voelker – Wilhelmine Wolff2 GER
4. Frank Sudholt – Wibke Sudholt SUI
5. Andreas Krause – Karin Saleina GER
6. Beat Peter – Ruth Zuercher SUI

 

Flavio Lodigiani - Patricia Patt

Flavio Lodigiani – Patricia Patt

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events