Werner Wäckerlig: Tanzschuhe und vieles mehr!

DSC_2053-1000

Mit tanzschuhe.ch ist es Werner Wäckerlig gelungen ein ausserordentlich grosses Angebot aufzubauen. Neben Tanzschuhen der verschiedensten Marken, für verschiedenste Tanzarten ist auch ein Zubehör-Sortiment bis zu Tanzkleidern verfügbar.
Wir haben ihn für ein Interview getroffen.

 

Das Interview mit Werner Wäckerlig führte
Walter Varisco, Präsident, TanzVereinigung Schweiz TVS

 

startpage3.-400jpgBis vor kurzem kein Tanzschritt gemacht aber ein Geschäft mit Tanzschuhen aufgebaut.
Wie kamst du auf diese Idee?
Meine Schwester verliebte sich in unserer Jugend in den Flamenco. Auch ich war immer mit Tänzern und Musikern zusammen. Irgendwann packte mich das Gitarrenspiel. Ich merkte bald, dass ich nicht der begabteste Gitarrist war. Aber Gitarren und Flamenco faszinierten mich trotzdem. So entstand 1993 ein Gitarren und Flamenco Laden.

Auf einer Geschäftsreise in Andalusien lernte ich Jahre später Mrs Lani Spear aus New York kennen. Sie war und ist in Amerika die Nr. 1 im Tanzschuhgeschäft mit WORLDTON DANCE SHOES. Sie brachte mich auf die Idee, ein einzigartiges Tanzschuhgeschäft zu eröffnen. Was dann geschah war für mich unglaublich. Lani Spear reiste zu mir in die Schweiz, stellte mir einen Business Plan auf und brachte mir das notwendige Knowhow bei. Seit diesem Zeitpunkt verkaufe ich neben Flamenco Kleidern und Accessoires v.a. Tanzschuhe. Von den Gitarren (und CD’s) musste ich mich leider trennen.

 

Wer kauft bei dir ein?
Normalerweise sind dies Tanzkursbesuche. Leute, welche einfach Freude am Tanzen haben. Natürlich sind unter meinen Kunden auch Turniertänzen in den verschiedensten Tanzdisziplinen, aber auch Leute aus dem Show-Business. Vorwiegend verkaufe ich Tanzschuhe für Latein- und Standardtänze. Der Flamenco Markt war natürlich nie riesig. Dies ist nicht verwunderlich, denn du kannst nicht einfach sagen, „heute Abend gehen wir in den Ausgang Flamenco tanzen“. Da ich immer wusste, nicht von Flamenco Accessoires leben zu können, schaute ich mich nach Alternativen um. Da lernte ich, Gott sei Dank, Lani Spear kennen. Ihre Idee passte total in meinen Laden.

 

Konntest du in den letzten 25 Jahren bei den Tanzschuhen ein Trend in der Entwicklung beobachten?
Die Artikel-, Material- und Farben-Vielfalt ist gewaltig! Neu sind auch verschiedene Passformen und vor allem speziell für den jeweiligen Tanzstil angefertigte Schuhe.
Der Entwicklungsfreudigste im Tanzschuhmarkt ist die Firma Kern aus Deutschland, welche in Italien produziert. Diese bringt wirklich jedes Jahr Neuigkeiten bezogen auf den Markt. Bei den Materialien der Damenschuhe sind v.a. die glitzernden Brokatstoffe zu erwähnen. Bei den Herrenschuhen der weiche Absatz, welcher eine bessere Federung bei Fersenschritten erlaubt. Komplet neu wurde aber weder der Damen noch der Herrenschuh erfunden.

 

Unterscheiden sich Latein Schuhe von Tango Schuhe?
Da ist nicht wirklich ein Unterschied. Natürlich hat ein Tango Damenschuh einen hohen, dünnen Absatz. Ich habe aber unzählige Kundinnen, welche Tango mit einem 3 cm Absatz tanzen. Und es geht blendend. Es kommt immer darauf an, wer den Schuh trägt. Eine ältere Dame kann schlicht und einfach nicht mit einem sehr hohen Absatz tanzen. Wichtig ist die Freude am Tanzen nicht die Höhe des Absatzes.

 

Der Ballen schmerzt… was kann Frau/Mann dagegen tun?
Der Ballen schmerzt auch mir (lacht).
Im Alter verändert sich das Fussgewölbe. Es senkt sich – man steht plötzlich auf den Mittelfussknochen. Oft löst ein kleines Pölsterchen das Problem. Einer Frau kann es eventuell helfen, wenn sie nicht mehr allzu hohe Absätze trägt. Die Marke Kern macht Damenschuhe mit Comfort-Fussbett . Eine Gelenkstütze und ein Mittelfusspolster sorgen für  eine gute Stellung und somit weniger Schmerzen. Übungen zur Stärkung der Fuss- und Beinmuskulatur sind aber sicher auch hilfreich.

 

Du lachtest als du sagtest, der Ballen schmerzt auch mir… beim Tanzen?
Ja, beim Tanzen! Zu meiner Schande muss ich jedoch gestehen, dass ich 20 Jahre Tanzschuhe verkaufte und selber nicht tanzte. Ich war ja Gitarrist und habe jeden Abend vier Stunden in den Flamenco Studios Tänzerinnen begleitet. Vor ca. 3 ½ Jahren traf ich aber eine Entscheidung: „Jetzt lerne ich tanzen“. Typisch Mann habe ich mich alleine angemeldet und dazu noch in einer Schule, wo ich glaubte, nicht erkannt zu werden. Dann habe ich jedoch Tanzkurs um Tanzkurs besucht. Mir ging eine neue Welt auf. Was ich jetzt sage ist kein Witz. Durch das Tanzen hat mein neues Leben angefangen! Ich lernte viele spannende Leute kennen. Und vor drei Jahren, am Tag des Tanzes in Baden, habe ich in einem Schnupperkurs sogar die Frau meines Lebens getroffen. Ein Tag danach lass ich in der Zeitung das Inserat des Badener Tanzcentrums: „LIEBE AUF DEN ERSTEN TANZ“. Genau so war es!

 

Wann ist ein /dein Tanzschuh durchgetanzt?
Durchgetanzt ist der Schuh, wenn dieser kein Halt mehr gibt. Durch das viele Schwitzen wird das Leder spröde, ja bricht sogar und die Innensohle verkrümmt sich. Dies entgegen der Meinung vieler  Leute, dass die Sohle durchgetanzt wird. Auf Parkettböden können Sohlen nicht verbraucht werden.

 

Welche Tänze werden nach deiner Erfahrung heute am überwiegend getanzt?
Bei junge Menschen klar Salsa. Tango Argentino hat ebenfalls einen recht grossen Anteil. Standard und Latein ist eher eine kleine Gruppe zwischen 40 und 60. Die allergrösste Szene vereint Line Dance. Durch das Fehlen der vielen tausend Männer auf dem Parkett, zu welchen ich während Jahrzehnten ja auch gehörte, gehen viele Frauen allein aufs Parkett. Da bietet sich die Line Dance Szene natürlich bestens dafür an.

 

Warum sollen die Leute Tanzen?
Weil beim Tanzen jede Last abfällt. Freude herrscht!

 

Vom Line Dance Stiefel über Dance Sneakers, einer riesigen Auswahl Latein- und Standardschuhen zum Schläppli – eine grossartige Vielfalt findet ihr an der Traugottstrasse 8!

www.tanzschuhe.ch

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events