«Darf ich bitten?»: Die Promis und ihre Coaches

5785913-1024

 

Tanzen hat endlich wieder einen Platz im Schweizer Fernsehen! Von Walzer über Rock ‘n’ Roll bis hin zu Hip-Hop: SRF lässt das Publikum in die Welt des Tanzens eintauchen und nimmt es mit auf eine Zeitreise.
In der von Sandra Studer moderierten vierteiligen Liveshow beweisen sich zehn Schweizer Prominente auf dem Tanzparkett. Unterstützt werden sie dabei nicht nur durch einen Coach, sondern auch durch einen Freund oder ein Familienmitglied. Wir stellen euch die Promis und ihre Coaches vor.

 

In “Darf ich bitten?” tanzen  in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen TG zehn Schweizer Promis aus Sport aus Show-Biz in einen Tanzwettbewerb, der sie querbeet auf eine Reise durch verschiedene Jahrzehnte und Tanzstile schickt. In Einspielern, die vor jedem Tanz gezeigt werden, erhält das Publikum gebündelt alles, was Infos zu den Hintergründen der Tänze, ihrer Beziehung zu ihren Tanzpartnern und natürlich den aktuellen Trainingsprozess angeht.

Tickets für die Liveshows in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen sind hier erhältlich.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer sowie die Juroren Marianne Kaiser, Tanzschulleiterin, Künstler Rolf Knie und Choreograf und Produzent Curtis Burger entscheiden, wer auf dem Parkett die beste Figur macht. Wir sind gespannt, ob die Jury nun in der zweiten Ausgabe auch wagt konkrete Bewertungen zu formulieren. Im Vorjahr gingen sie, allerdings in anderer Zusammensetzung, selten über allzu nette, nichtssagende Allgemeinplätze hinaus… Da wünschte man sich sogleich den Pfeffer von Joachim Lambi und Motsi Mabuse herbei.
Nach zwei Qualifikationsrunden schaffen es sechs Prominente in die Halbfinalsendung. Dort haben wiederum vier Persönlichkeiten die Chance auf das grosse Finale. Sandra Studer moderiert den vierteiligen Live Event, der am Samstag 10. März 2018 startet und auf SRF 1 zu sehen ist.

 

 

Die Tanz-Paare

 

In der ersten Qualifikationsshow vom 10. März 2018 mit dabei:

 

Tiziana Gulino & Mark Stalder

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Die 21-Jährige ist das Küken unter den Tänzern. Tizi wurde im Jahr 2014 als Gewinnerin der zweiten Staffel «The Voice of Switzerland» bekannt. Seitdem hat sie ein Album veröffentlicht, das zweite soll bereits im Frühjahr 2018 erscheinen, und sie spielte im Erfolgsmusical «Ewigi Liebi» mit.

Unterstützt wird Tiziana von Coach Mark Stalder, die zweite Runde tanzt sie mit Sandkastenfreundin Nelly.

 

Mark Stakder & Yulia Dreier

Mark Stakder & Yulia Dreier

Mark Stalder ist 4-facher Schweizermeister Standard mit Yulia Dreier (2012,2014-2016) und arbeitet am Master of Science in Marketing.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Susanne Kunz & Marcus Mnerinsky

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Schon vor 20 Jahren stand die 39-Jährige für das Schweizer Fernsehen vor der Kamera und hat seitdem bei Sendungen verschiedener Genres mitgewirkt; von der Quizshow über eine Renovierungssendung bis zum Jurymitglied bei «Die grössten Schweizer Talente».

Ausserdem ist sie als Sprecherin und Schauspielerin tätig.

Unterstützt wird Susanne von Coach Marcus Mnerinsky, die zweite Runde tanzt sie mitFreundin Melanie.

 

Marcus Mnerinsky & Sophie Egli

Marcus Mnerinsky & Sophie Egli

Marcus Mnerinsky ist Tanzlehrer, Coach und wurde 2009 mit Sophie Egli Schweizermeister Latein.

 

Mit Marcus & Susanne haben wir im Training auch ein Interview geführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tonia Maria Zindel & Marc Aeschlimann

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Dass sie Schauspielerin werden will, wusste Tonia Maria Zindel, 45, schon als Schülerin. Es folgte ein Studium an der Schauspielakademie in Zürich und eine Rolle im «Tatort». Mit ihrer Rolle in «Lüthi und Blanc» wurde sie einem breiten Schweizer Publikum bekannt.

Unterstützt wird Tonia Maria von Coach Marc Aeschlimann, die zweite Runde tanzt sie mit Freund Giuseppe.

 

Marc Aeschlimann & Corina Masciardi

Marc Aeschlimann & Corina Masciardi

Marc Aeschlimann ist aktiver Turniertänzer, tanzt mit Corina Masciardi und war Finalist an der Schweizermeisterschaft Latein 2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Franco Marvulli & Valery Reuser

 

5805465-1-1000

Bild: SRF/Miriam Künzli

 

Franco, 39, war von 1997 bis 2013 erfolgreicher Radsportler und holte sich in verschiedenen Disziplinen mehrmals Europa- und Weltmeistertitel sowie 2004 in Athen mit Bruno Risi Olympia-Silber. 2016 stellte er erstmals sein Bühnentalent einem breiten Publikum vor und gewann prompt das «Lipsync-Battle» in der SRF-Show «Hello Again!»

Unterstützt wird Franco von Coach Valery Reuser, die zweite Runde tanzt er mit Partnerin Eva.

 

Valery Reuser & Michele Fricchione  (Bild: Andreas Gemperle)

Valery Reuser & Michele Fricchione (Bild: Andreas Gemperle)

Valery Reuser tanzt auf vielen Bühnen (HipHop, Disco-Fox, Aerobic), ist Tänzerin, Tanzlehrerin, Choreografin und wurde 2017 Europameisterin im “Disco Fox Jack and Jill”.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michel Birri & Svetlana Guggenbühl

 

5809534-1000

Bild: SRF/Miriam Künzli

 

Seine Karriere begann Michel Birri 2006 beim Radiosender Kanal K. Seit 2010 steht er als Moderator bei SRF vor der Kamera (Zambo) beziehungsweise hinter dem Mikrofon. Bei der SRF 3-Hitparade präsentiert der 30-Jährige seit über fünf Jahren die Schweizer Singlecharts und begrüsst die Stars im Studio.

Unterstützt wird Michel von Coach Svetlana Guggenbühl, die zweite Runde tanzt er mit Severine, einer Freundin aus seiner Kindheit.

 

Svetlana Guggenbühl & Paul Frlicka

Svetlana Guggenbühl & Paul Frlicka

Svetlana Guggenbühl war an den Schweizermeisterschaften Latin mehrmals in den Medaillen-Rängen (2015 mit Mathieu Marechal, 2012 mit Paul Frlicka, 2010 mit William Pfäffli, 2008 mit Eduard Khayrulin)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der zweiten Qualifikationsshow vom 17. März 2018 mit dabei sind:

 

Linda Fäh & Hendrik Benninger

 

5805479-1000

Bild: SRF/Miriam Künzli

 

2009 wurde Linda zur Miss Schweiz gewählt, seitdem ist viel passiert: Die 30-Jährige arbeitet als Moderatorin und hat ausserdem eine erfolgreiche Karriere als Schlagersängerin gestartet, in der sie mittlerweile kurz vor der Veröffentlichung ihres dritten Albums steht.

Unterstützt wird Linda von Coach Hendrik Benninger, die zweite Runde tanzt sie mit Freund und Musikerkollege Ross Antony.

 

Hendrik Benninger & Eva Svobodova

Hendrik Benninger & Eva Svobodova

Hendrik Benninger wurde mit Eva Svobodova 2007 Schweizermeister Latein und tanzt seit 2016 wieder aktiv Turniere mit Patrycja Studer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brigitte Oertli & Jürgen Schlegel

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Die 55-jährige ehemalige Skirennfahrerin hat Ende der 80er-Jahre zahlreiche Weltcuprennen gewonnen, Silber bei den Olympischen Spielen 1988 und Bronze bei der WM 1989 geholt.

Brigitte Oertli ist die erfolgreichste Zürcher Skifahrerin aller Zeiten.

Unterstützt wird Brigitte von Coach Jürgen Schlegel, die zweite Runde tanzt sie mit FreundGuido.

 

Jürgen Schlegel & Margarethe Schreinemakers (RTL Let's dance)

Jürgen Schlegel & Margarethe Schreinemakers (RTL Let’s dance)

Jürgen Schlegel war als Tänzer und Trainer bereist beim RTL “Let’s dance” aktiv (2007, 2010, 2011) und tanzte auch bei der SAT.1 Tanzshow “You Can Dance” mit. Er erbeitet Tanzlehrer, Trainer, Coach und war bis 2010 aktiv als Professional mit Melissa Ortiz Gomez.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lucas Fischer & Alessia Gigli

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Lucas war aufstrebender Kunstturner und hatte schon einen Vize-Europameistertitel eingeheimst, doch aus gesundheitlichen Gründen musste er diese Karriere aufgeben. Umso mehr hat der 27-Jährige seitdem andere Talente entdeckt: Er ist inzwischen Musicaldarsteller und Sänger – und er hat sogar schon seine eigene Biographie veröffentlicht.

Unterstützt wird Lucas von Coach Alessia Gigli, die zweite Runde tanzt er mit Freundin Heidi.

 

Alessia Gigli & Ovi Mihai

Alessia Gigli & Ovi Mihai

Alessia Gigli wurde mit Ovi Mihai 2-fache Schweizermeisterin Latein, 2015 und 2016 .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bo Katzman & Patrycja Studer

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Als Bo Katzman, 65, mit acht Jahren seine erste Gitarre bekam, war es um ihn geschehen – er gründete bereits als Schüler seine ersten Bands. Später studierte er am Musikkonservatorium und hatte eine erfolgreiche Karriere mit seiner Bo Katzman Gang und dem Chorprojekt Bo Katzman Chor. Heute begeistert er seine Fans wieder solo mit seiner Band und im Duett mit seiner Tochter Ronja.

Unterstützt wird Bo von Coach Patrycja Studer, die zweite Runde tanzt er mit Tochter Ronja.

 

Patrycja Studer & Hendrik Benninger

Patrycja Studer & Hendrik Benninger

Patrycja Studer, gebürtige Polin,Tanzlehrerin, tanzt seit 2014 für die Schweiz und wurde 2016 mit Hendrik Benninger an der Schweizermeisterschaft Latein 5.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claudio Zuccolini & Corinne Roost

 

Bild: SRF/Miriam Künzli

Bild: SRF/Miriam Künzli

Moderator, Redaktor, Stand-up-Comedian – Claudio Zuccolini, 47, Zucco genannt, ist mit vielen Talenten gesegnet. Bekannt wurde er Ende der 90er-Jahre als Moderator, seitdem hat es ihn immer mehr Richtung Comedy gezogen. Seit 2004 zieht er in regelmässigen Abständen mit seinen eigenen Comedy-Programmen durch die Theater der Schweiz und begeistert damit zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer.

Unterstützt wird Claudio von Coach Corinne Roost, die zweite Runde tanzt er mit Schwägerin Vanessa.

 

Corinne Roost & Thomas Szegö

Corinne Roost & Thomas Szegö

Corinne Roost wurde mit ihrem Partner Thomas Szegö 6x Schweizermeister 10-Tanz (letztmals 2004) und 2x Schweizermeister Standard (letztmals 2002). Sie ist Tanzlehrerin und Wertungsrichterin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Modus

10. und 17. März 2018: Qualifikationssendungen 1 und 2

In zwei Qualifikationssendungen treten jeweils fünf Prominente in jeweils zwei Runden an. In der ersten Runde tanzen sie einen Paartanz mit ihrem Coach. Dieser Coach ist ein Tanzprofi, der ihnen für alle Auftritte zur Seite steht. In der zweiten Runde ist jeder Prominente mit einem Freund oder einem Familienmitglied auf dem Parkett. Jene drei Prominente, welche jeweils die meisten Jury- und Zuschauerstimmen per Televoting bekommen, erreichen das Halbfinale.

 

24. März: Das Halbfinale

Im Halbfinale treten die sechs Sieger aus den Qualifikationssendungen in zwei Runden gegeneinander an. Dabei setzen die Prominenten in beiden Runden einen Tanz mit ihrem Coach um. Die zweite Runde steht unter dem Motto «mein Jahrzehnt»: Das heisst, die Performance dürfen sie einem Jahrzehnt nach ihrer Wahl zuordnen, von den 1920er-Jahren bis heute. Die vier Prominenten mit den meisten Jury- und Zuschauerstimmen schaffen es ins grosse Finale.

 

31. März: Das Finale

Im Finale gilt es, insgesamt drei Runden zu überstehen. In der ersten Runde tanzen die Prominenten mit ihrem Coach, in der zweiten sind sie Teil einer Tanzgruppe. Nur diejenigen drei, welche in diesen beiden Runden am meisten Jury- und Zuschauerstimmen bekommen, schaffen es in die dritte Runde. In der dritten Runde haben sie freie Wahl: Sowohl ihren Tanzpartner als auch den Tanz dürfen sie selbst bestimmen. Anders als in allen vorherigen Runden entscheiden im finalen Durchgang aber nur die Zuschauerstimmen, welcher der verbliebenen drei Prominenten den Sieg feiern darf.

 

 

 

 

123 2 Comments on “«Darf ich bitten?»: Die Promis und ihre Coaches

  1. Die Sendung war super:-) Doch die Kommentare vom Jurymitglied Rolf Knie waren echt doof.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events

  • Keine Veranstaltungen