Alvin Aileys Meisterwerk Revelations in Basel

AAADT_10_AndrewEccles1000

 

Die legendäre New Yorker Tanzcompany gastiert
erstmals seit 20 Jahren wieder in Basel

Zum Auftakt ihrer sechswöchigen Gastspiele im deutschsprachigen Raum gastiert die international erfolgreichste Tanzcompany der Vereinigten Staaten vom 25. bis 30. Juli 2017 im Musical Theater Basel. Das weltberühmte Ensemble aus über 30 Tänzerinnen und Tänzern wird damit erstmals seit 20 Jahren wieder in Basel zu erleben sein. Das Publikum im Musical Theater Basel kann sich dabei unter anderem auf eine Premiere in der Schweiz freuen.

 

Ein vierteiliger Abend mit Alvin Aileys Meisterwerk Revelations
Im Zentrum des Programms steht Alvin Aileys Meisterwerk Revelations. Der Klassiker aus dem Jahr 1960 führt tief in den Süden Amerikas und zelebriert das afroamerikanische Erbe in Bildern von zeitloser Schönheit und Eleganz. In dem insgesamt vierteiligen Abend zeigt die Company weitere Werke ihres umfangreichen Repertoires. Neben Revelations stehen Takademe von Robert Battle, Open Door von Ronald K. Brown sowie die Schweizer Premiere von Paul Taylors Piazzolla Caldera auf dem Programm (Trailer).

 

AAADT_03_PaulKolnik1000

 

Wir verlosen Tickets!

tvs_hinterg_weiss-200Unter allen Newsletter-Abonennten und Facebook-Likers der TanzVereinigung Schweiz TVS und dem dance!-Magazin verlosen wir 2x 2 Gratis-Tickets für «Alvin Ailey American Dance Theater» für den Dienstag, 25.7.2017 19.30 Uhr im Musical Theater Basel!
Mitmachen kann man also, wenn ihr ein eMail “Ich will «Alvin Ailey» -Tickets!” mit euren Kontakt-Angaben an events@dance-mag.com schreibt.

 

AAADT_08_AndrewEccles800Tänzerische Perfektion und choreografische Vielfalt
Mit herausragender Beweglichkeit und tiefem Ausdrucksvermögen wechseln die über 30 Tänzerpersönlichkeiten des Alvin Ailey American Dance Theaters geschmeidig zwischen den Stilen und überzeugen als Ensemble und durch individuelle Perfektion. Ihre tänzerische Bandbreite reicht von Modern Dance bis Ballett und Hip-Hop. Die Company, die sich auch unter der künstlerischen Leitung von Robert Battle weiter dem Erbe ihres 1989 verstorbenen Gründers Alvin Ailey verschrieben hat, zählt heute mehr als 200 Werke von über 80 Choreografen zu ihrem Repertoire.

 

Aileys Vermächtnis „Dance is for everybody“
Mit der Gründung seiner Company vor über 50 Jahren veränderte Alvin Ailey den Tanz für alle Zeiten. Schnell entwickelte sich sein Ensemble zu einem wahren Wunder an Kraft, Anmut und Eleganz. Bis heute ist das Vermächtnis des Tanz-Visionärs ein lebendiges Sinnbild für die Freude am Leben. „Dance is for everybody“ – diese Vision ihres Gründers ist auch im Herzen New Yorks Wirklichkeit geworden. 2004 eröffnete hier mit dem Joan Weill Center ein lebendiges Zentrum für Tanz.

 

 

 

AAADT_09_AndrewEccles1000

 

Weltweite Erfolge als Botschafter des Tanzes
Mit bislang 25 Millionen Zuschauern in 71 Ländern ist das Alvin Ailey American Dance Theater die international erfolgreichste Company der Vereinigten Staaten. Der US-Kongress verlieh ihr 2008 den Titel Cultural Ambassador to the World. Damit würdigte er die Verdienste für die afroamerikanische Kulturgeschichte und das moderne amerikanische Tanzerbe. Für ihr herausragendes Gastspiel am Londoner Sadler’s Wells wurde die Company im Februar 2017 für den renommierten Olivier Award nominiert. Mit bislang 25 Millionen Zuschauern in 71 Ländern besitzt wohl keine andere amerikanische Tanztruppe eine vergleichbare Strahlkraft.

 

 

Musical Theater Basel, 25. bis 30. Juli 2017

Dienstag bis Freitag, jeweils 19.30 Uhr

Samstag, 14.00 und 19.30 Uhr
Sonntag, 17.00 Uhr

 

Vorverkauf CH:
Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min) sowie übliche Vorverkaufsstellen und www.ticketcorner.ch

Weitere Infos:                       www.musical.ch/alvinailey

 

AAADT_01_AndrewEccles1000

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events