Grand Slam Helsinki: Klare Siege der Favoriten

FO17-GS-Lat-2288

 

Bereits zum dritten Mal fand der 1. Grand Slam des Jahres in Helsinki statt. Nach dem heissen Grand Slam Finale im Dezember in Shanghai und der Winterpause darf man immer gespannt sein, wie die Paare im neuen Jahr performen. Werden zum Beispiel Segatori/Sudol nach dem Sieg in Shanghai die Weltmeister Zharkov/Kulikova weiter inter Druck setzen können? Werden Goffredo/Matus im Latein weiterhin unangefochten dominieren?

 

Dem Veranstalter Helsinki Master Tanssiklubbi gelang auch dieses Jahr eine reibungslose Organisation in einer attraktiven Halle. Jedes Jahr bemüht man sich sehr um eine optimale Ausleuchtung. Keine Laser-Spielereien, keine irritierenden Farbmuster. Einzig Weisslicht und alle Hallenwände bis unters Dach schwarz abgedeckt. Da jubelt jeweils das Herz der Fotografen und Fernseh-Leute!
Diese Bedingungen ermöglichen uns meistens einige der besten Bilder des ganzen Jahres zu schiessen. Dieses Mal haben wir vor Ort auch die Bilder für den WDSF gemacht. Die Reaktionen waren sehr positiv… :-)
Ihr findet alle Bilder in unseren Galerien.

Erstmals wurde das in Tokio getestete “Judging System 3.0″ an einem Grand Slam eingesetzt. Und bereits sind erste Erkenntisse aus Tokio nun in Helsinki eingeflossen! Um genauer differenzieren zu können dürfen die Wertungsrichter nun in 0.25 Punkte unterteilen. Zuvor war dies nur in 0.5 Unterteilungen möglich.
Neu im JudgSys 3.0 ist auch, dass die Wertungsrichter bei den Solo-Tänzen nicht mehr pro Paar und pro Tanz ein Wertungskriterium zugelost bekommen (jeweils unmittelbar vor Tanzbeginn), sondern nun das Wertungskriterien über den ganzen Tanz beibehalten. Damit kann allen Paaren die gleiche Voraussetzung gewährleistet werden und die Wertungsrichter können sich länger auf ein Kriterium fokussieren.
Das Feedback der Wertungsrichter und der Paare war sehr positiv.

 

FO17-GS-Lat-1170

Sieger Grand Slam Latein: Gabriele Goffredo – Anna Matus MDA

 

 

Grand Slam Latein

Das Tanzen der sechs Finalisten war bereits zum Saisonbeginn auf einem sehr hohen Niveau. Auch wenn die beiden deutschen Spitzenpaare, meistens sichere Finalisten, fehlten. Dies gab den nachrückenden Finalisten Raum um sich optimal zu präsentieren. Da stossen viele Paare mit Top-Niveau nach!
Das Ergebnis war sehr klar: Gabriele Goffredo & Anna Matus, Moldawien, gewann mit grossem Abstand einen weiteren Grand Slam.
Armen Tsaturyan & Svetlana Gudyno, Russland, positionierten sich ebenso klar auf dem zweiten Platz. Das zweite russiche Paar, Andrey Gusev & Vera Bondareva, kämpften sich knapp vor Charles-Guillaume Schmitt & Elena Salikhova. Für das französische Paar war es sicher eine Enttäuschung nun auch von Andrey & Vera überholt zu werden. Doch Andrey war schon mit anderen Pratnerinnen russischer Meister und mit Vera Bondareva hat er sich eine äusserst starke Tänzerin mit überwältigender Ausstrahlung geschnappt. Dass damals Nino Langello die sehr talentierte Vera verlassen hat, ist immer weniger nachvollziehbar.

 

2. Rang: Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno  RUS

2. Rang: Armen Tsaturyan – Svetlana Gudyno RUS

 

Leider fand gleichzeitig zum Grand Slam auch die Deutsche Meisterschaft statt. Trotzdem hatten sich Marius-Andrei Balan & Khrystyna Moshenska zumStart gemeldet! Doch sie hatten mehrmals Pech an diesem Wochenende. Zuerst mussten sie sich am Samstag Timur Imametdinov & Nina Bezzubova äusserst knapp geschlagen geben und verloren ihren Meistertitel. Danach hat sich die ganze Dopingtest-Prozedur bis in die frühen Morgenstunden verzögert, sdass sie danach fast ohne Schlaf direkt zum Flughafen mussten um kurz nach Mittag in Helsinki zu starten. Trotz allem Einsatzwillen war dies zu viel für Marius & Khrystyna. Nach ihrer ersten Runde mussten sie völlig übermüdet den Wettkampf aufgeben.

 

3. Rang: Andrey Gusev - Vera BondarevaRUS

3. Rang: Andrey Gusev – Vera Bondareva RUS

 

4. Rang: Charles-Guillaume Schmitt - Elena SalikhovaFRA

4. Rang: Charles-Guillaume Schmitt – Elena Salikhova FRA

 

5. Rang: Umberto Gaudino - Louise HeiseDEN

5. Rang: Umberto Gaudino – Louise Heise DEN

 

6. Rang: Edgar Marcos Borjas - Alina NowakPOL

6. Rang: Edgar Marcos Borjas – Alina Nowak POL

 

Das Finale Grand Slam Latein
Total 84 Paare

Rank Couple Country
1. Gabriele GoffredoAnna Matus MDA
2. Armen TsaturyanSvetlana Gudyno RUS
3. Andrey GusevVera Bondareva RUS
4. Charles-Guillaume SchmittElena Salikhova FRA
5. Umberto GaudinoLouise Heise DEN
6. Edgar Marcos BorjasAlina Nowak POL

 

 

 

Grand Slam Standard

Sieger Grand Slam Standard:  Dmitry Zharkov – Olga Kulikova RUS

Sieger Grand Slam Standard: Dmitry Zharkov – Olga Kulikova RUS

 

Wie erwartet ein hart umkämpfter Final zwischen den beiden in den vergangenen drei Jahren dominanten Paaren in der Grand Slam-Serie .
Nach dem zweiten Platz im Grand Slam Finale in Shanghai kämpften sich Dmitri Zharkow & Olga Kulikova aus Russland zurück auf den 1. Platz! Einzig den Wiener Walzer mussten sie an die Deutschen, Simone Segatori & Annette Sudol abgeben. Doch die Wertungen waren in allen Tänzen relativ knapp. Das Duell der beiden so unterschiedlichen Tanzstilen wird uns weiterhin bestens unterhalten!
Souverän ertanzten sich Francesco Galuppo & Debora Pacini für Italien den dritten Platz. Technisch waren sie seit Jahren top. Doch nun haben sie grosse Fortschritte in der Geschmeidigkeit und Dynamik gemacht.
Um den 3. und 4. Platz war ein enges Duell zu verfolgen. Schliesslich setzten sich die Dänen Bjorn Bitsch & Ashli Williamson vor den sehr sympathischen Russen Evgeny Moshenin & Dana Spitsyna durch.

 

2.  Rang: Simone Segatori – Annette Sudol GER

2. Rang: Simone Segatori – Annette Sudol GER

 

3. Rang: Francesco Galuppo – Debora Pacini ITA

3. Rang: Francesco Galuppo – Debora Pacini ITA

 

4. Rang: Björn Bitsch – Ashli Williamson DEN

4. Rang: Björn Bitsch – Ashli Williamson DEN

 

5.  Rang: Evgeny Moshenin – Dana Spitsyna RUS

5. Rang: Evgeny Moshenin – Dana Spitsyna RUS

 

6. Rang: Nikolay Darin - Natalia SeredinaMDA

6. Rang: Nikolay Darin – Natalia Seredina MDA

 

Auch im Standard-Turnier sind viele tolle Paare in Lauerstellung. Wir sind gespannt, wann der estländische Meister Madis Abel & Aleksandra Galkina erstmals in Finale vorstösst. Ein sehr elegantes Paar mit hervorragender Technik, das jederzeit mit perfekter Haltung und Balance überzeugt.

 

8. Rang: Madis Abel - Aleksandra GalkinaEST

8. Rang: Madis Abel – Aleksandra Galkina EST

 

Das Finale Grand Slam Standard
Total 91 Paare

Rank Couple Country
1. Dmitry ZharkovOlga Kulikova RUS
2. Simone SegatoriAnnette Sudol GER
3. Francesco GaluppoDebora Pacini ITA
4. Bjorn BitschAshli Williamson DEN
5. Evgeny MosheninDana Spitsyna RUS
6. Nikolay DarinNatalia Seredina MDA

 

Weitere Bilder in unseren Galerien.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events