IMPULSTAGUNG FÜR TANZSCHULEN

Impulstagung

 

 

AUSgetanzt oder AUFgetanzt?  

 

IMPULSTAGUNG FÜR TANZSCHULEN
am Samstag, 21. November 2015
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Campus Olten

 

Wie soll man das bewältigen?
Tanzunterricht vorbereiten, Musik heraussuchen, Unterrichten, Anfragen beantworten, Rechnungen stellen, Buchhaltung führen, Steuererklärung ausfüllen, Versicherungen im Griff haben, neue Kunden werben, Getränke besorgen und zu jeder Zeit „gut drauf sein“.

 

Interview mit Walter Varisco, Präsident der TanzVereinigung Schweiz TVS

 

Die Begeisterungsfähigkeit trägt deine Hoffnungen empor zu den Sternen. Sie ist das Funkeln in deinen Augen, die Beschwingtheit deines Ganges, der Druck deiner Hand und der Wille und die Entschlossenheit, deine Wünsche in die Tat umzusetzen.

Henry Ford, amerikanischer Automobilproduzent (1863 – 1947)

 

dance! Weshalb zitierst du gerade Henry Ford?

Walter Varisco: Dieser Mann war schon anfangs des letzten Jahrhunderts ein brillanter Manager und herausragender Industrieller – ein Visionär. Nur wer Visionen hatte, konnte seinerzeit Aussergewöhnliches leisten. Dies hat sich bis heute nicht geändert.

 

dance! Wo siehst du eine Parallele zwischen einem Grossindustriellen und einem Tanzschulleitenden?

Walter Varisco: Auch Henry Ford hat ganz klein, aber mit einer grossen Vision begonnen. Jeder, der eine Tanzschule leitet, hat seine Vision bereits bewiesen. Nämlich die Begeisterung für das Tanzen und den festen Willen, diese Begeisterung zu teilen!

 

dance! Nach der einleitenden Aufzählung von Aufgaben, welche ein Tanzschuleitender zu erfüllen hat, reicht Begeisterungsfähigkeit jedoch nicht ganz.

Walter Varisco: Den Nagel auf den Kopf getroffen. Begeisterung muss sich mit einer sehr gesunden Portion Wille und Entschlossenheit paaren, seine Wünsche in die Tat umzusetzen. Man muss gewillt sein, sich immer wieder neuen Gegebenheiten anpassen. Nur wer flexibel, engagiert und mit dem Blick für das Ganze bleibt, erntet Früchte.

 

dance! Welches ist denn die Vision der TanzVereinigung Schweiz TVS?

Walter Varisco: Tanzschulinhabende in sehr wichtigen Bereichen wie z.B. der Werbung, dem Networking und den Qualitätszielsetzungen zu unterstützen.

 

dance! Wie stellt sich die TVS das vor?

Walter Varisco: Zum ersten Mal bietet die TVS dieses Jahr mit der Impulstagung für Tanzschulen eine Plattform der Auseinandersetzung mit spannenden Themen und der Vernetzung. Es ist das Ziel der TVS, das Leistungsangebot noch gezielter auf die Bedürfnisse der Tanzschulen auszurichten.

 

dance! Mit welcher Motivation ist dies ein Ziel der TVS?

Walter Varisco: Vor rund sieben Jahren hat die TVS erste Tanzschulen kontaktiert. Diese haben die TVS Vision geteilt und sind Mitglied geworden. Dieses Jahr sind mehr als 250 Tanzschulen und Clubs TVS-Mitglied. Diese sind es Wert, dass die TVS über Strukturen zur Sicherung ihrer Zukunft nachdenkt.

 

 

Tatsache ist auch, dass es die TVS geschafft hat, dass Tanzen, von der SWICA Gesundheitsorganisation, eine der renommiertesten Krankenversicherung, als gesundheitsfördernde Massnahme akzeptiert wird. 2014 hat SWICA Tanzende mit einem beinahe siebenstelligen Betrag unterstützt. Davon haben Tanzende und damit auch die TVS-Mitglied-Tanzschulen profitiert.

Im stetigen Bestreben, Tanzschulen zu unterstützen, bietet die TVS mit der Impulstagung für Tanzschulen eine Plattform der Auseinandersetzung mit spannenden Themen und der Vernetzung.
Hilfreiche Referate für Tanzschul-Inhabende sind am 21. November 2015 zu erwarten. Das Fachwissen der Referenten eröffnet Dimensionen.

 

Save the date!

Banner Mail Impulstagung 2015

 

 

 

 

 

 

 

Hier alle Detail-Infos zur IMPULSTAGUNG

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Kommentare

Events