Das Enea21-Projekt

 

Enea21 ist die erste und einzige Latin Tanzschule in der Schweiz für Kinder und Jugendliche mit Down Syndrom (Trisomie 21).
Menschen mit Down Syndrom haben unglaubliche Fähigkeiten sich im Tanz auszudrücken und können sehr viel erreichen, wenn sie mit Liebe, Hingabe und Professionalität unterrichtet werden und an diesen Herausforderungen wachsen können.

„Tanzen ist eine universelle Sprache die Grenzen überwindet. Es ist die schönste Art sich und seine Gefühle auszudrücken. Es hat mich in verschiedenen Lebenslagen von der Schwere der Dinge befreit. Tanzen heisst für mich Liebe zum Leben zeigen!“ sagt Claudia Carlucci, die Gründerin von Enea21.

 

Wenn Tanzen Grenzen überwindet

Die 47 Tanzpaare der Luzerner Tanzschule «Enea21» bewegen sich im Rhythmus der Musik. Das Besondere: Sie alle habe das Down Syndrom (Trisomie 21). Trotzdem traten sie am Zürcher Salsa Kongress auf die grosse Showbühne und zeigten ihre Merengue-Choreographie…

Und es ist eine Weltpremiere, die sich im «Komplex 457» in Winterthur abspielt: Noch nie haben behinderte Kinder und Jugendliche an einem Salsa Event von nicht Behinderten getanzt. Und der Auftritt zeigte auf eindrückliche Weise, dass die gemeinsame Leidenschaft fürs Tanzen die unterschiedlichsten Gruppierungen verbinden kann.

 

 

 

 

Hier zum vollständigen Bericht auf SRF.

Hier zu Enea21.

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events