Das war “Let’s move!” 2012

Auch dieses Jahr war  “Let’s move!” ein grosser Erfolg!
Bereits 2 Monate vor Beginn war das Tanz-Lager bis auf 2 Betten ausgebucht.

 

“Wir haben viel gelacht, uns verdreht und verrenkt.”

Am 23. /24. Juni fand zum 3. Mal das Tanzweekend “Let’s move!” statt. Einfach ein bombastischer Anlass im Haus Gottschalkenberg!
“Let’s move!” ist DAS Treffen für alle tanz- und bewegungsfreudigen Schüler und Jugendlichen, die gerne die verschiedensten Tanzstile kennen lernen und neue Bekanntschaften mit anderen Tanzbegeisterten schliessen wollen.

Die Erwartungen waren gross. Nach Begrüssung und Gruppeneinteilung, welche die Kids und Teens nota bene selbständig gemeistert haben, ging es bereits in die erste Tanzrunde. Mit strahlenden Augen und viel Motivation starteten Gross und Klein. Im Rotationsprinzip tanzte man sich durch die Angebote.

DanceMix / StarMoves (Irene Burgherr) Motto: Let’s party, let’s have fun = let’s move! Partytänze zu Kuduro, ChaChaSlide, GustavoLima.. und.. und.. immer wieder heiss beliebt und der Burner! Fast jede/r konnten am Schluss jeden Tanz.

DanceMix/StarMoves umschreibt eine grosse Bewegungs- und Dynamikvielfalt (von männlich grooving zu weiblich geschmeidig und frech).

Wenn die Choreografie, z.B. diejenige zum Lied von Ladi6 (like water) nicht allzu anspruchsvoll war, gab es für diejenigen, welche es mit dem Erlernen der Bewegungen einfacher hatten zusätzliche Aufgabe – Drehgrade ändern, Gruppenformation erarbeiten…

Im Streetdance / Breakdance erarbeitete Richi Neuhaus zusammen mit den Kids/Teens eine gestylte Choreographie. Urban Dance hautnah erlebt! Das Gelernte in verschiedenen Aufstellungen zu vertiefen hat allen Spass gemacht! Koordination wurde gefördert und gefordert!

Das pulsierende Tanzgefühl des brasilianischen Samba wurde in der Sambalektion mit Daniel Steinmann erlebt.

Füsse, Beine und Hüften bewegen sich bei diesem Stil so schnell und locker, sodass der ganze Körper in Bewegung kommt.

Für Unersättliche wurde am Samstagabend eine Zusatzlektion frei nach Wahl angeboten. Dann Partytime – Fussball schauen, tanzen und Karaoke. Nach dem anstrengenden ersten Tag kehrte schnell die Nachtruhe ein – die Batterien mussten in die Ladestationen…

 

Der zweite Tag war wiederum vollgepackt mit Tanzlektionen – StarMoves, HipHop und neu dazu Zumba (Alexander Febles). Die einfachen Schrittfolgen zu fröhlicher Musik motivierte die teils ein wenig tanzmüden Kids und Teens wieder neu.

Krönender Abschluss des Weekends: die Show vor den Gästen und der gesamten Crew des Gartenrestaurants Gottschalkenberg. Alle Müdigkeit war verflogen – mit Power und Ausstrahlung tanzte die ganze Schar sämtliche Choreographien ab. Mit entsprechender Bewunderung und Applaus wurde die Aufführung quittiert.

 

Zeit, um neue Kontakte zu knüpfen, war diesmal ausreichend eingeplant. Wer es während dem Unterricht verpasste, hatte in den Pausen, beim „Töggele“ oder auf dem Spielplatz viel Gelegenheit.

Kulinarisch verwöhnte und versorgte uns die Restaurantküche – bis zu Eis- und Schokoladenstengel – es fehlte an nichts. Pausenlos waren Wasser und kalter Tee griffbereit. Anja, Susanne und Walter sahen nur noch bunte Flecken – 550 farbige Becher abgewaschen… ohne Unterbruch wurde auf- und abgedeckt. Die HelferInnen Shirin, Sheyda, Dayanne und Roberto begleiteten liebevoll und mit grosser Geduld Kids und Teens vom frühen Morgen bis zur Nachtruhe und waren für kleine Aufgaben und Hilfestellungen stets bereit. Dazwischen waren immer wieder Kameras zur Hand – beinahe 1‘000 Schnappschüsse war das Resultat!

Motiviert und ausgezeichnet vorbereitet hielten die Lehrer das Wochenende in Schwung. Dank der TanzVereinigung Schweiz TVS und dem Schweizer Tanzsport Verband (STSV), Träger dieses ausserordentlichen Anlasses sowie Susanne Varisco, Initiantin und Organisatorin von „Let’s move!“.

 

Ich freue mich auf „Let’s move!“ 2013

Irene Burgherr

 

Weitere Impressionen in der Let’s move!-Galerie.

Hier geht’s zu den Video-Impressionen.

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Events